Einblasdämmung mit Einblasmaschine verarbeiten

ECOFIBRE Einblasdämmung aus nicht brennbarer Mineralwolle lässt sich mit unterschiedlichen Einblasmaschinen verarbeiten. Unser Produktsortiment reicht von verarbeitungsfertigen Einblasdämmstoffen für kleine Einblasmaschinen mit Rührwerk bis hin zu stark gepressten bzw. komprimierten Einblasdämmstoffen für große Einblasmaschinen mit Auflockerungswerk.

Kleine Einblasmaschinen mit Rührwerk transportieren die Einblasdämmung im Trichter mit Hilfe eines Rührarms. Dieser Rührarm rotiert direkt über der Zellradschleuse und befördert die Einblasdämmung portioniert in die einzelnen Schleusenkammern. Die Schleusenkammern werden per Luftdruck in den Förderschlauch entleert. Durch den Förderschlauch gelangt das Einblasdämmmaterial über eine Düse in den Hohlraum (z.B. Hohlschicht im Mauerwerk oder Gefach im Dach). Große Einblasmaschinen lockern stark gepresste Einblasdämmstoffe zunächst mit Hilfe eines Häckselwerks auf. Anschließend fallen die lockeren Steinwolleflocken in die Kammern der Zellradschleuse. Von dort wird die Mineralwolle Einblasdämmung per Luftdruck zunächst in den Förderschlauch und dann in die Hohlschicht geblasen.

Weitere Informationen finden Sie auf http://www.ecofibre.de/einblasdaemmung/einblasmaschinen